Lunderland Bio Kokosöl

8,50 

Produktgröße:
200 ml

Dosierempfehlungen:
Zu täglichen Fütterung ca. 1g / 10 KG Körpergewicht.
Bei Wurmbefall 1 handelsüblicher Teelöffel (ca. 5g) pro 10 KG Körpergewicht für
1 Woche, danach 1 Woche Pause und dann die Gabe für 1 Woche wiederholen. Kokosöl sollte bei Wurmbefall mit anderen wurmtreibenden Massnahmen verbunden werden.

Beschreibung

Das Lunderland Bio Kokosöl ist vielseitig anwendbar: im Futter ist es, wie alle Öle, ein schneller Energielieferant. Weiterhin wird Kokosöl zur Wurmprophylaxe und zur Unterstützung bei Wurmbefall empfohlen. Auf Fell und Haut aufgetragen, macht es die Haut weich und geschmeidig, das Fell glänzend und es lässt sich leichter kämmen. Kokosöl hat eine abstossende Wirkung gegen Ungeziefer aller Art, wie Zecken und Flöhe.

Warum Sie das Lunderland Bio Kokosöl begeistern wird
Das native Lunderland Bio-Kokosöl stammt aus der Ersten Kaltpressung philippinischer Kokosnüsse. Das Öl ist weder raffiniert, desodoriert, gehärtet oder gebleicht. Dadurch bleibt der intensive Geschmack von frischen Kokosnüssen erhalten. Es ist nicht zu verwechseln mit sogenannten Palmölen oder Kokosfetten, welche in der Regel industriell aufgearbeitet sind und dadurch wertvolle Eigenschaften zur Ernährung verloren haben. Kokosnussöl ist ein bei Raumtemperatur festes Pflanzenöl, dessen Schmelzpunkt bei etwa 20° bis 25 ° C liegt. Wenn das Öl gefüttert werden soll, kann dies in fester oder flüssiger Form geschehen. Zum Auftragen auf Haut oder Fell reicht es aus etwas Öl in die Hand zu nehmen und durch die eigene Körperwärme schmelzen zu lassen.

Kokosöl ist reich an gesättigten Fettsäureglyceriden was eine lange Haltbarkeit begünstigt. Trotzdem sollte es, wie andere Öle auch, eher kühl und dunkel gelagert werden. Die Futterportionen werden günstigerweise als feste Masse mit einem kleinen Löffel entnommen und direkt zum Futter gegeben.

Zur äusserlichen Anwendung wird ein Löffel Öl entnommen, erwärmt und auf die Haut aufgetragen oder in das Fell gerieben. Es macht die Haut weich und geschmeidig, stumpfes Fell erhält Glanz und lässt sich wesentlich leichter kämmen. Kokosöl hat eine abstossende Wirkung auf Insekten, vor allem Zecken und Mücken meiden den Kontakt mit Kokosöl, allerdings wird nur eine gewisse „Unattraktivität“ des Hundes oder der Katze aber kein 100%ger Ungezieferschutz erreicht. Erfahrungsgemäß sollten die Tiere mindestens alle zwei Tage vor allem an den Beinen, dem Bauch sowie am Hals und am Kopf mit dem Öl eingerieben werden.
Tipp: Das Öl kann vor dem Auftragen auf das Fell mit etwas Alkohol vermischt werden um das Tier nicht so stark einzufetten. Bei Hunden kann Kokosöl mit dem ebenfalls Insekten abwehrenden Schwarzkümmelöl gemischt um mit Hilfe eines Kammes auf das Fell aufgebracht werden. Katzen sollten aufgrund des hohen Gehaltes an ätherischen Ölen (Schwarzkümmel) nur mit Kokosöl behandelt werden. Kokosöl kann aber auch -im Wechsel mit anderen Ölen- als täglicher Futterzusatz gegeben werden. Hier dient es -wie Fett im allgemeinen- einer schnellen Energieversorgung der Tiere.

Kokosöl wird weiterhin zur Wurmprophylaxe und zur Unterstützung bei Wurmbefall empfohlen.

Haben Sie Fragen zur richtigen Fütterung oder benötigen Sie eine Ernährungsberatung, wenden Sie sich gerne persönlich an uns!

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.